Aus dem Landesverband 2022


KK Hohenwestedt

Über 100.000 Briefmarken für Bethel

Seit 2003 sammelt Martin Plorin, der Vorsitzende der Kyffhäuserkameradschaft Hohenwestedt Briefmarken, um sie dann an die "von Bodelschwinghsche Stiftung Bethel" zu spenden. Mit Hilfe von fast 30 Spendern sind so im Jahr 2021 über 100.000 Briefmarken "in 30 Alben und Einsteckbüchern, lose in Tüten und Schachteln, 33 Jahressammlungen von Postwertzeichen der BRD (1979-2001) sowie Ersttagsbriefe lose und in Ordnern" in sechs großen Vogelfutter-Kartons zusammen gekommen. Diese wurden im Februar von einem Paketdienst abgeholt und direkt nach Bielefeld gefahren.

Hier werden die gespendeten Briefmarken von Menschen mit Behinderung ausgeschnitten, sortiert und für den Verkauf vorbereitet. Erworben werden diese bunten Mischungen aus "Briefmarken aus aller Welt" nicht nur von Briefmarkenfreunden.

Mit diesen Spenden werden die Arbeitsplätze in der Stiftung erhalten und sorgen für eine anspruchsvolle Arbeit für 125 Menschen mit Behinderung.

Die nächste große Spende für Bethel ist schon fertig gepackt: im Hause Plorin stehen bereits zwei große Kartons zur Abholung bereit.

Martin Plorin


KK Ratekau

Rück- und Ausblick aus Ratekau

Der Vorstand der Kameradschaft Ratekau tagte am 14. Januar beim 1. Vorsitzenden in Sarkwitz.

Im Vorwege wurden die Kassen durch die Kassenprüfer geprüft und es wurden keine Beanstandungen festgestellt. Der Vorstand kann bei der nächsten Jahreshauptversammlung von den Mitgliedern entlastet werden. Alle Wahlen in den Jahren 2021 und 2022 werden dann auch Bestätigt, soweit werden alle Vorstandsmitglieder weitermachen wie bisher.

Auszeichnungen für das Jahr 2021 und 2022 werden oder wurden durch den Vorstand vorgenommen, Privat und mit den derzeitigen Coronaregeln.

Im Jahr 2021 waren dies Martin Dittberner für 10 Jahre Mitgliedschaft, Giesela Waack, Margret und Manfred Feddern für 20 Jahre, sowie Detlev Lampe und Evelin Kuschnerus für 25 Jahre. 

In diesem Jahr werden Christin Herbst für 20 Jahre Mitgliedschaft, Steffen Mikalauski für 25 Jahre, Stephan Denert, Monika Dey und Arno Kuschnerus für 30 Jahre, Horst Nörenberg für 40 Jahre und unsere Goldenen Käthe Jahnke, Karla Magnussen-Gericke, Klaus Rühe, Benno Junge und Lohtar Staege für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Unseren Geehrten einen herzlichen Glückwunsch und ein Dankeschön von allen Kameradinnen und Kameraden.

Die Leitung der Kegelsparte, Greta Nörenberg und Monika Dey, haben uns mitgeteilt, dass die Kegelsparte leider aufgelöst werden musste. Als Frauenwartin bleibt Greta Nörenberg weiter aktiv, es werden Brillen, Briefmarken und jetzt auch Kronkorken für den guten Zweck gesammelt.

Der Schießbetrieb ist unter CORONA-Bedingungen wieder angelaufen so der Schießwart Dieter Urban.

Ralf Gericke