Aus dem Landesverband 2022


LV Schleswig-Holstein

Landeswandertag 2022 in der Probstei

Der diesjährige Wandertag des Landesverbandes Schleswig-Holstein fand am Samstag, 23.07.2022 in Probsteierhagen statt. Er führte schon wie 2015 quer durch die Kornfelder der "Kornkammer Probstei", durch Wälder, vorbei am Passader See und entlang der Hagener Au und vielen Knicks.

Um kurz nach 10 Uhr konnte der Landesvorsitzende Timo Heusler 17 wanderlustige Kameradinnen und Kameraden aus den Kameradschaften Beschendorf, Bothkamp, Jevenstedt, Probsteierhagen, Ratekau und Testorf am Schloss Hagen begrüßen. Er richtete ebenfalls die besten Grüße der KK-Vorsitzenden Marieta Will aus, die aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen konnte.

Kurz darauf startete die Wandergruppe, die sich für die 10km "Strohfiguren-Runde" entschieden hatte, unter Begleitung des LV-Pressereferenten Hannes Kuhn. Die Route führte durch den Schlosspark, vorbei am Neubaugebiet zum Ortsteil Wulfsdorf. Entlang des Ufers des Passader Sees ging es nach Passade, wo die erste Strohfigur zu finden war. Weiter ging es durch die Felder nach Prasdorf, wo nach dem Umlaufen des Dorfes die zweite Strohfigur entdeckt wurde. Entlang des Eisvogel-Wanderweges ging es zurück nach Probsteierhagen und durch den Ort zum Schloss Hagen. Hier stand die dritte Strohfigur auf dem Vorplatz.

Gegen 10:30 Uhr startete dann auch die größere Gruppe zur "Waldrunde", die 5km lang war, geführt vom LV-Vorsitzenden. Auch hier ging es erst einmal durch den Schlosspark und anschließend durch den Wald "Schüttbrehm". Vorbei am Ortsteil Trensahl mit seinem Gasthaus Sapore, ging es direkt in den nächsten Wald, genauer gesagt, durch das "Hagener Moor". Entlang Gold leuchtender Kornfelder ging es in den Ortsteil Schrevendorf, wo ein Besuch bei der Schrevendorfer Milchkanne nicht fehlen durfte. Hier konnte man sich mit regionalen Produkten eindecken, es durften aber auch Ziegen und Hühner gefüttert werden. Zurück in Probsteierhagen ging es auf dem direkten Wege durch das Torhaus zum Schloss Hagen.

Hier wartete schon allerlei leckeres vom Grill auf die Wanderer. Nach dem Essen gab es für die Teilnehmer Wandernadel und Urkunde. Unter ihnen der erst 4-jährige Kian, der die 5km genau so ohne Probleme schaffte, wie der Ehrenvorsitzende des Landesverbandes, Horst Nörenberg, der mit 83 Jahren der älteste Teilnehmer war.

Danach endete der Wandertag mit einem kleinen Umtrunk. Alle hatten eine schöne Zeit in Probsteierhagen erlebt und freuen sich schon auf den nächsten Wandertag.

Timo Heusler


LV Frauen

Landesfrauentagung in Wrist

Am 09. April fand die Landesfrauentagung auf dem Schießstand der KK Kellinghusen-Wrist statt. Die Landesfrauenwartin Petra Hopp konnte 19 Teilnehmer begrüßen, unter ihnen den Landesvorsitzenden Timo Heusler, den Ehrenvorsitzenden des LV, Horst Nörenberg, den Kreisvorsitzenden Eckhard Goeritz und die Landeskönigin Birgit Scharnitzky.

Nach den Grußworten der Gäste folgten die Berichte der Schwerpunktarbeiten. Seit der letzten Frauentagung im Herbst 2021 wurden:

 

20,5 kg Briefmarken,

9 kg Brillen,

7 kg Kork,

108,7 kg Kronkorken

 

gesammelt.

Die Briefmarken werden für die „von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel“ gesammelt. Dadurch erhalten Menschen mit Behinderung eine gute Erwerbstätigkeit.

Das „Deutsche Katholische Blindenwerk e.V.“ sammelt zusammen mit der „Aktion BrillenWeltweit“ nicht mehr genutzte Brillen. Diese werden von Langzeitarbeitslosen aufgearbeitet und kostenlos an hilfsbedürftige Sehhilfeempfänger verteilt. Für diese Menschen steigt damit die Chance, wieder am normalen Leben teilzunehmen.

Der Naturstoff Kork wird von der Aktion „Korken für Kork“ an einen Recycling-Betrieb verkauft. Die Erlöse gehen an das Epilepsiezentrum Kork im baden-württembergischen Kehl-Kork. Hier werden durch ihre Krankheit beeinträchtigte Kinder, Jugendliche und Erwachsene begleitet und gefördert.

Die kleinen Kronkorken werden für die „Lila Hoffnung“ gesammelt, die dann an einen Schrotthändler verkauft werden. Mit dem Erlös wird vielen CED- und Darmkrebspatienten ein Herzenswunsch erfüllt, mit dem sie wieder Mut und Zuversicht erhalten.

Nach der Kaffeetafel bedankte sich die Landesfrauenwartin Petra Hopp bei den eifrigen Sammlerinnen für ihr unermüdliches Engagement. Die nächste Tagung findet am 24. September 2022 in Bordesholm statt.

Petra Hopp


KK Bothkamp

Neuer Schießstand in Bothkamp

Am 08.04.2022 hatten wir, die KK Bothkamp, unsere Jahreshauptversammlung im Leckerhölkenhuus. Es war ein ruhiges Jahr, da durch Corona viele Veranstaltungen abgesagt werden mussten. Auch unseren Schießsport konnten wir nur eingeschränkt stattfinden lassen. Als Gäste konnten wir die Bürgermeisterin, Frau S. Preuss, den Landesvorsitzenden Timo Heusler und die Kreisvorsitzende Marieta Will begrüßen. Alle Gäste haben auch Grußworte gesprochen.

Zu Ostern bekommen alle unsere Mitglieder eine kleine Aufmerksamkeit, jeweils Blumen oder Pralinen. In diesem Jahr hat sich der Vorstand entschieden, statt dessen 100 EUR an die Ukraine-Hilfe zu spenden. Die Mitglieder haben dies sehr begrüßt. Wir hatten auch zwei Ehrungen: Horst Hennschen für 50 Jahre und Frau Gisela Kruse für 10 Jahre  Mitgliedschaft. Danke für die jahrelange Treue.

Am 01. Mai war in der Gemeinde Bothkamp wieder Maibaumaufstellen. In diesem Jahr haben auch wir uns daran beteiligt, indem wir den Schießstand geöffnet haben. So konnten Besucherinnen und Besucher unter Anleitung unseres Schießwartes Günter Wieburg Schießübung durchführen. Wir hatten auch einen Kuchenstand, der sehr gut angenommen wurde.

Ernst-August Siebke


KK Hohenwestedt

Über 100.000 Briefmarken für Bethel

Seit 2003 sammelt Martin Plorin, der Vorsitzende der Kyffhäuserkameradschaft Hohenwestedt Briefmarken, um sie dann an die "von Bodelschwinghsche Stiftung Bethel" zu spenden. Mit Hilfe von fast 30 Spendern sind so im Jahr 2021 über 100.000 Briefmarken "in 30 Alben und Einsteckbüchern, lose in Tüten und Schachteln, 33 Jahressammlungen von Postwertzeichen der BRD (1979-2001) sowie Ersttagsbriefe lose und in Ordnern" in sechs großen Vogelfutter-Kartons zusammen gekommen. Diese wurden im Februar von einem Paketdienst abgeholt und direkt nach Bielefeld gefahren.

Hier werden die gespendeten Briefmarken von Menschen mit Behinderung ausgeschnitten, sortiert und für den Verkauf vorbereitet. Erworben werden diese bunten Mischungen aus "Briefmarken aus aller Welt" nicht nur von Briefmarkenfreunden.

Mit diesen Spenden werden die Arbeitsplätze in der Stiftung erhalten und sorgen für eine anspruchsvolle Arbeit für 125 Menschen mit Behinderung.

Die nächste große Spende für Bethel ist schon fertig gepackt: im Hause Plorin stehen bereits zwei große Kartons zur Abholung bereit.

Martin Plorin


KK Ratekau

Rück- und Ausblick aus Ratekau

Der Vorstand der Kameradschaft Ratekau tagte am 14. Januar beim 1. Vorsitzenden in Sarkwitz.

Im Vorwege wurden die Kassen durch die Kassenprüfer geprüft und es wurden keine Beanstandungen festgestellt. Der Vorstand kann bei der nächsten Jahreshauptversammlung von den Mitgliedern entlastet werden. Alle Wahlen in den Jahren 2021 und 2022 werden dann auch Bestätigt, soweit werden alle Vorstandsmitglieder weitermachen wie bisher.

Auszeichnungen für das Jahr 2021 und 2022 werden oder wurden durch den Vorstand vorgenommen, Privat und mit den derzeitigen Coronaregeln.

Im Jahr 2021 waren dies Martin Dittberner für 10 Jahre Mitgliedschaft, Giesela Waack, Margret und Manfred Feddern für 20 Jahre, sowie Detlev Lampe und Evelin Kuschnerus für 25 Jahre. 

In diesem Jahr werden Christin Herbst für 20 Jahre Mitgliedschaft, Steffen Mikalauski für 25 Jahre, Stephan Denert, Monika Dey und Arno Kuschnerus für 30 Jahre, Horst Nörenberg für 40 Jahre und unsere Goldenen Käthe Jahnke, Karla Magnussen-Gericke, Klaus Rühe, Benno Junge und Lohtar Staege für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Unseren Geehrten einen herzlichen Glückwunsch und ein Dankeschön von allen Kameradinnen und Kameraden.

Die Leitung der Kegelsparte, Greta Nörenberg und Monika Dey, haben uns mitgeteilt, dass die Kegelsparte leider aufgelöst werden musste. Als Frauenwartin bleibt Greta Nörenberg weiter aktiv, es werden Brillen, Briefmarken und jetzt auch Kronkorken für den guten Zweck gesammelt.

Der Schießbetrieb ist unter CORONA-Bedingungen wieder angelaufen so der Schießwart Dieter Urban.

Ralf Gericke