Aus dem Landesverband 2020


KK Beschendorf

120 Jahre Kyffhäuser-Kameradschaft Beschendorf

Anlässlich ihres 120-jährigen Bestehens lud die Kyffhäuser-Kameradschaft Beschendorf am 01.02.2020 ihre Mitglieder, befreundete Vereine und alle Kyffhäuser-Kameradschaften aus den Kreisverbänden Oldenburg und Plön zum Jubiläumsschießen ein. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung zu der 24 Mannschaften (4 Jugend,- 7 Damen- und 13 Herrenmannschaften) angetreten sind. Während der Schießstand durchgehend voll besetzt war, konnten sich die Schützinnen und Schützen, die bereits fertig waren, oder darauf warteten einen freien Stand zu ergattern, mit selbst gebackenen Kuchen und Torten, Kartoffelsalat, Würstchen und Frikadellen verwöhnen lassen. Am Ende des Tages war es dann soweit: Siegerehrung!

Mit 600,3 Ringen konnte Beschendorf den 1. Platz bei der Jugend belegen. Bei den Damen belegte die Mannschaft aus Probsteierhagen mit 620 Ringen den 1. Platz. Bei den Herren war der SSV-Kassau mit 622 Ringen einfach unschlagbar.

Alle Schützinnen und Schützen wurden auch noch mit ihrem Einzelergebnis gewertet. So konnten hier auch die besten Einzelschützinnen und Einzelschützen geehrt werden. Beste Jugendliche: Pia Maaß, bester Jugendlicher: Patrik Rebenitz, beste Dame: Rebecca Loß, bester Herr: Reinhard Kelm.

Beim Preisschießen wurde ein halbes Schwein an die besten 12 Schützen verteilt. Den Hauptpreis - ein ganzer „grüner Schinken“ - sicherte sich Ralf Maaß mit einem Teiler von 19! Nach der Siegerehrung bedankte sich der Schießwart Andreas Vogler mit einem „3-Fach Gut Schuss“ bei allen Teilnehmern und übergab das Wort an den Vorsitzenden Klaus Kohlsaat. Dieser bedankte sich ebenfalls bei allen Teilnehmern und Helfern, wobei er der Frauengruppe der Kameradschaft Beschendorf für die herrlichen Kuchen und die tolle Bewirtung besonderen Dank aussprach. „Wir sind nicht die älteste Kameradschaft im Kreisverband, aber 120 Jahre… das ist schon was! Es ist doch immer wieder schön, sich gegenseitig bei Veranstaltungen zu besuchen, um „die Kameradschaftlichkeit“ untereinander zu pflegen.“

Jessica Chappa-Kelm


KK Ratekau

Jahreshauptversammlung der Kameradschaft Ratekau

Am Samstag, den 18. Januar 2020 eröffnete der 1. Vorsitzende Ralf Gericke im Bürgersaal des Rathauses in Ratekau, um 15:30 Uhr die Versammlung. Eine kurze Begrüßung und der Kaffeeschmaus mit Kaffee und Kuchen konnte beginnen.

Um 16:50 Uhr begrüßte er die zahlreichen Gäste und auch die Kameradinnen und Kameraden.

Ralf Gericke verlas seinen mehrseitigen Bericht und gab Einblick in die vielen Aktionen seiner Kameradschaft, beim Schießen und Kegeln, in jedem Monat des Jahres 2019.

Dann kamen seine Spartenleiter zu Ihren Berichten und Preis- oder Pokalverleihungen. Nachdem der Schießwart und Kegelwartin alle Preise verteilt hatten, durfte die Kassenwartin Ihren Bericht vorbringen. Die Kassenprüfer baten um Entlastung des Vorstandes, da alles in bester Ordnung war. Nach Abstimmung wurde durch Einstimmigkeit der Vorstand entlastet.

Dann standen die Wahlen an. Der Schießwart Dieter Urban und die Kegelwartin Greta Nörenberg, so wie die Schriftwartin Monika Dey wurden Einstimmig wieder gewählt.

Es wurden Ehrenurkunden an Beate Krüger für 20 Jahre, Siegfried Blohm für 25 Jahre, Monika Urban und Robert Byczynski für 30 Jahre Mitgliedschaft überreicht.

Eine besondere Auszeichnung erhielt die erste Frau in der Kyffhäuser Kameradschaft Ratekau. Karla Magnussen Gericke war 1972 in die Kameradschaft eingetreten. Sie wurde 1977 zur stellv. Schießwartin gewählt und hat dieses Amt bei unterschiedlichen Schießwarten bis 2003 ausgeübt. Immer, wenn Kyffhäuserarbeiten gefragt waren, war Karla dabei. Sie genoss hohes Ansehen im Kyffhäuserbund. Sie wurde aus der Versammlung heraus zum EHRENMITGLIED der Kameradschaft gewählt. Die Ehrenurkunde wird Ihr in den nächsten Tagen feierlich in den Räumen der Seniorenresidenz Ratekau, wo sie wohnt, überreicht.

Und es gab noch eine hohe Auszeichnung: Dem Kameraden Manfred Feddern wurde die EHRENKETTE der Kameradschaft Ratekau verliehen.

Seit 2006 ist der Kamerad Manfred stellv. Schieß- und Gerätewart. Er ist beim Schießen, Kegeln und bei anderen Veranstaltungen des Kyffhäuserbundes immer mit dabei. Möge er seine hohe Einsatzbereitschaft noch lange ausüben.

An alle Geehrten einen herzlichen Glückwunsch!

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung 2020 wurden traditionsgemäß noch drei Lieder gesungen.

 

Ralf Gericke