Aus dem Landesverband 2017


KK Hohenwestedt

Feldahorn zum 800-jährigen Jubiläum gepflanzt

Einen letzten Höhepunkt für das Jubiläumsjahr der Gemeinde Hohenwestedt hatte die Kyffhäuserkameradschaft Hohenwestedt bereitet. Nachdem in der Vorwoche bereits die Fortschreibung der Chronik an die Gemeinde übergeben wurde, bezeichnete Bürgermeister Holger Bütecke die Baumpflanzung als „den letzten Höhepunkt unseres Gemeindejubiläums“.

Der 1. Vorsitzende der Kyffhäuserkameradschaft, Martin Plorin, hatte schon bei den Jubiläumsvorbereitungen im vergangenen Jahr geplant, einen Baum zu pflanzen. Als geeigneter Standort wurde dafür ein Platz in unmittelbarer Nähe zum Ehrenmal der Gemeinde Hohenwestedt auserkoren, da die Kyffhäuserkameradschaft eng mit dem Bau des Ehrenmals verbunden ist.

1919 haben unsere Altvorderen in den umliegenden Dörfern Spenden für die Errichtung dieser

Gedenkstätte gesammelt und 1921 umfangreiche Hand- und Spanndienste geleistet, berichtete

der Vorsitzende. Am 03. Juli 1921 wurde das Ehrenmal eingeweiht.

Gepflanzt wurde dann mit Hilfe des Bauhofes der Gemeindewerke der Baum des Jahres 2015 – ein Feldahorn. Ehe Bürgermeister Bütecke und sein Stellvertreter Werner Butenschön gemeinsam mit Bauhofleiter Jens Mohrdieck den Gedenkstein vor dem Baum enthüllten, berichtete Martin Plorin über den Feldahorn. Anhand eines zur Verfügung gestellten Bildes konnten sich die Vertreter der Gemeinde und die anwesenden Mitglieder der Kyffhäuserkameradschaft zudem davon überzeugen, dass der Ahorn sich zu einer Zierde des Parkes entwickeln wird.

Bürgermeister Holger Bütecke bedankte sich im Namen der Gemeinde für den Einsatz der Kyffhäuserkameradschaft, die auch den Geist des gesamten Jubiläumsjahres widerspiegelt. „Es war ein Jubiläumsjahr, in das sich viele Vereine, Verbände und Institutionen und Bürgerinnen und Bürger eingebracht haben. Im Monatstakt konnten wir dabei viele große und kleine Höhepunkte erleben.“ Daher sei auch die Pflanzaktion ein schöner Abschluss der Aktivitäten, weil der Ahorn auch einen Teil zum zukünftigen Bild der Gemeinde beitrage.

Mit Jagdhornklängen wurde der Baum dann offiziell an die Gemeinde übergeben, ehe die Anwesenden auf Einladung der Kyffhäuserkameradschaft den letzten Moment des Gemeindejubiläums in der Gaststätte „Alte Bäckerei“ ausklingen ließen.

Martin Plorin

v.r.n.li.: Bürgermeister Bütecke, stellv. Bürgermeister Butenschön, Bauhofleiter Mohrdieck, KK-Vorsitzender Plorin und weitere Mitglieder der Kameradschaft vor dem Baum mit Gedenkstein
v.r.n.li.: Bürgermeister Bütecke, stellv. Bürgermeister Butenschön, Bauhofleiter Mohrdieck, KK-Vorsitzender Plorin und weitere Mitglieder der Kameradschaft vor dem Baum mit Gedenkstein

KK Schafstedt

Neue Majestäten bei den Kyffhäusern in Schafstedt

Mit der letzten Veranstaltung im Jahr 2017 wurden König und Königin ermittelt und viele Auszeichnungen, Pokale und Plaketten verteilt. Die neuen Majestäten wurden durch einen Glücksschuss ermittelt. In diesem Jahr hatte der Schießwart Helmut Gutsche den richtigen Punkt getroffen und wurde dadurch Schützenkönig 2017. Erster und zweiter Ritter wurden Ernst Sievers und Jonas Hintelmann. Königin wurde Marlies Reinfeldt und Hofdamen Renate Paulick und Regina Kohlsaat.

Neu war in diesem, dass neben die Ermittlung der Könige beim Luftgewehrschießen zusätzlich noch einen Königsschuss beim Kleinkaliberschießen abgegeben werden konnte. Bei dieser Disziplin siegte Melina Mundt als Königin, Hofdame wurde Manuela Mundt und erster Ritter Olaf Rohde. Hier gab es keine Königskette, sondern eine Anstecknadel als Krone. Insgesamt haben sich rund 50 Schützen an diesem Wettbewerb beteiligt.

Verschiedene Pokale, auf denen das ganze Kalenderjahr geschossen wurde, fanden einen neuen Besitzer. Den NOK-Pokal gewann Ernst Sievers mit 1.309 Ringen. Den Pokal beim Luftpistolenschießen gewann Melina Mund mit 2.501 Ringen vor Manuela Mundt mit 2.463 Ringen. Den Bornholt-Pokal gewann Karl Heinz Mathiszyk mit 1.164 Ringen. Der Wettbewerb beim Schießen auf ganz kleine Scheiben (UIT) gewann Alfred Hallex mit 2.932 Ringen vor Karl Heinz Mathiszyk mit 2853 Ringen. Alle Auszeichnungen wurden von dem Schießwart Helmut Gutsche den Siegern bei der Weihnachtsfeier auf dem Schießstand der Kyffhäuser überreicht.

Bei den Jugendlichen gab es ebenfalls noch viele Auszeichnungen. Simon Hartwig konnte im Laufe des Jahres die Bedingungen für die kleine Schießnadel in Bronze, Silber und Gold erreichen und erhielt dafür die entsprechenden Nadeln. Ebenso erhielt Tade Paulsen und Christin Neelsen diese begehrten Anstecknadeln.

Für die erschwerten Bedingungen stehend freihändig erhielten Christin Neelsen und Melanie Mundt die Nadeln in Gold, Silber und Bronze. Als Weihnachtsgeschenk gab es für die Jugendlichen Simon Hartwig, Tade Paulsen, Christin Neelsen und Luba Rohde einen Rucksack mit Inhalt.

Hans Hermann Neelsen

Jonas Hintelmann, Regina Kohlsaat, Olaf Rohde, Manuela Mundt, Helmut Gutsche, Marlies Reinfeldt, Melina Mundt, Ernst Sievers und Renate Paulick
Jonas Hintelmann, Regina Kohlsaat, Olaf Rohde, Manuela Mundt, Helmut Gutsche, Marlies Reinfeldt, Melina Mundt, Ernst Sievers und Renate Paulick

KK Busenwurth

Königsproklamation bei den Busenwurther Kyffhäusern

Beim letzten Treffen des Jahres fanden sich alle aktiven Mitglieder im Feuerwehrgerätehaus in gemütlicher Runde zusammen. Nachdem ein kleiner Imbiss eingenommen wurde, fand die Siegerehrung vom Königs- und Abschießen statt.

In diesem Jahr ist Katja Altrichter die glückliche Königin bei den Damen, gefolgt von Beate Drews und Christiane Drews als Hofdamen. Bei den Herren wurde Uwe Betait König, als Ritter folgen ihm Jan-Hermann Kruse und Marcel Niebuhr.

Auch galt es, den Wanderpokal um die am besten geschossene Sieben zu überreichen. Anders als im letzten Jahr gelang dieses sogar vier Mitgliedern. Davon war die Beste Christiane Drews und erhielt somit den Wanderpokal.

Beim Abschießen gewann Elisabeth Peckruhn den A-Pokal. Der B-Pokal ging an Christiane Drews. Als fleißige Knobler erhielten Hermann Drews, Thorsten Drews und Wolfgang Averhoff eine Mettwurst.

Katja Altrichter

Beate Drews (1. Hofdame), Jan-Hermann Kruse (1. Ritter), Katja Altrichter (Königin), Christiane Drews (2. Hofdame), Uwe Betait (König), Marcel Niebuhr (2. Ritter)
Beate Drews (1. Hofdame), Jan-Hermann Kruse (1. Ritter), Katja Altrichter (Königin), Christiane Drews (2. Hofdame), Uwe Betait (König), Marcel Niebuhr (2. Ritter)

KK Owschlag

Königsball 2017

Am 25.11.2017 ging es in Hentschels Gasthaus wieder hoch her. Der Festausschuss hatte zum Königsball 2017 geladen und der 1. Vorsitzende, Roland Koch, eröffnete pünktlich um 19:30 Uhr das Fest.

Nach den offiziellen Grußworten sprach er dem Festausschuss für die Organisation seinen Dank aus. Außerdem bedankte er sich bei unserem langjährigen DJ Niels für die musikalische Untermalung des Abends und bei Frau Anja Hasler, die als Vertreterin der regionalen Presse wieder anwesend war. Sodann wurde zur Siegerehrung geschritten und unser 1. Vorsitzende Roland Koch, unsere 1. Jugendleiterin Maria Kubat und unser 2. Vorsitzende Söncke Buggel verliehen die begehrten Trophäen, die funkelnd in der Mitte des gut gefüllten Gastsaals standen.

Im Anschluss wurden Kameraden für langjährige Mitgliedschaft mit entsprechenden Treuenadeln ausgezeichnet. Jürgen Schult ist seit 30 Jahren Mitglied in unserem Verein, Jonas Rathjen sowie Dominik und Pascal Franck je fünf Jahre. Ein weiterer Höhepunkt des Abends wurde durch die traditionelle Tombola erreicht, in der es wieder viele Preise zu gewinnen gab. Die Lose dafür waren heiß begehrt und schnell waren alle 800 Lose verkauft.

Neben all der Auszeichnungen und Ehrungen wurde aber natürlich - dank der hervorragenden musikalischen Begleitung durch DJ Niels, der bereits zum 13. Mal für uns auflegte - bis in die frühen Morgenstunden, das Tanzbein geschwungen.

Der Königsball 2017 war erneut, bei schwungvoller Musik und bester Stimmung, ein gelungener Abend und nicht umsonst einer der jährlichen Höhepunkte unseres Vereinslebens.

Rüdiger Konrad

Jette Berg, Roland Koch, Felix Brockmann, Elias Diedrichsen, Berit Hansen, Jonas Rathjen, Timo Brammer, Tjorven Berg, Söncke Buggel, Nele Brammer, Olaf Hansen und Hannelore Pätzold mit ihren Auszeichnungen
Jette Berg, Roland Koch, Felix Brockmann, Elias Diedrichsen, Berit Hansen, Jonas Rathjen, Timo Brammer, Tjorven Berg, Söncke Buggel, Nele Brammer, Olaf Hansen und Hannelore Pätzold mit ihren Auszeichnungen

KK Neukirchen

Weihnachtsfeier der KK Neukirchen

Am Freitag, den 24. November feierte die Kyffhäuserkameradschaft Neukirchen von 1895 ihre traditionelle Weihnachtsfeier. Mit einem Schiessen um die Weihnachtspokale begann die letzte Vereinsveranstaltung in diesem Jahr, bei dem Edith Held, Lea Brückner, Majestät Guido Ehrich und Schießwart Jörn Freimann als Sieger hervor gingen. Der Vorsitzende Jan Brückner berichtete über die Aktivitäten des vergangenen, und gab einen Ausblick in das kommende Jahr. Im Anschluss wurde gemütlich bei einem Abendessen im Schießstand zusammen gesessen und geklönt. Die Jugendlichen vergnügten sich mit Spielen an einer großen Videowand.
Wenige Tage später standen auch die Ergebnisse der Bundesmeisterschaft fest, bei der die Jungschützinnen-Mannschaft der KK Neukirchen mit Lea Wolf, Joanne Freimann und Lea Brückner nach 2016 erneut die Bronzemedaille gewinnen konnten. Auch "Oldieschützin" Edit Held konnte in ihrer Klasse den dritten Platz bundesweit belegen.
Die Schützen werden im Rahmen des Neujahrsempfangs der Gemeinde Neukirchen Anfang Januar geehrt.

Die Kameradschaft Neukirchen wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2018.

Jan Brückner


KK Heiligenhafen

Rauschende Ballnacht ein großer Erfolg

Am Samstag, den 30. September 2017 fand der Königsball der Kyffhäuser Kameradschaft, zum zweiten Mal im Schützenhof Oldenburg statt. Wieder einmal mit riesen Erfolg.

Gegen 19.00 Uhr begann der Ball mit dem Einmarsch der Majestäten.

Danach begrüßte die erste Vorsitzende Gitta Berg alle Mitglieder und Freunde und wünschte Ihnen einen schönen Abend und viel Spaß.

Im Anschluss konnte man sich an dem reichhaltigen Buffet bedienen.

Als alle „Beteiligten“ den ersten Hunger „besiegt“ hatten, konnte zum gemütlichen Teil übergegangen werden.

In diesem Jahr führte Thorsten Sengelmann musikalisch durch den Abend.

Auch auf diesem Königsball stand der Spaß nicht hinten an, alle Anwesenden hatten eine Menge Freude und feierten bis in die Nacht hinein.

Selbstverständlich wurde wieder eine große Tombola durchgeführt.

Der rundum gelungene Königsball endete traditionell mit dem Lichtertanz des Königspaares.

Ein besonderes Dankeschön galt dem Team vom Schützenhof, für die tolle Bewirtung.

Alexandra Holle

 


KK Owschlag-Brekendorf

120-jähriges Bestehen

 Am 30. September 2017 beging die Kyffhäuserkameradschaft Owschlag-Brekendorf feierlich ihr 120-jähriges Bestehen.

Im Herzen von Schleswig-Holstein gelegen feierten etwa 70 Gäste im traditionellen Owschlager Gasthof Hentschel ausgelassen dieses besondere Jubiläum. Der erste Vorsitzende der KK Owschlag-Brekendorf, Roland Koch, nutzte die Gelegenheit, nach einem kurzen historischen Abriss der Kameradschaft, vom im Jahre 1897 gegründeten Kriegerverein Owschlag und Umgebung bis zum heutigen Vereinsleben der Kyffhäuserkameradschaft Owschlag-Brekendorf seinem Team für die gute Zusammenarbeit und Kameradschaft zu danken. Heute hat die Kameradschaft etwa 100 Mitglieder, davon 34 Jugendliche. Das jährlich durchgeführte „Vergleichsschießen der Vereine und Verbände“ vereinige erfolgreich die Kameradschaft mit den dörflichen Strukturen und sei neben den sportlichen Erfolgen der Owschlager Schützinnen und Schützen ein besonderes Merkmal erfolgreicher Vereinsarbeit.

Anschließend dankte der stellvertretende Landesvorsitzende Karl-Heinz Schröder für das kameradschaftliche Miteinander und rief zu friedlicher, sozialer und nachhaltiger Lebensführung auf. Zum Jubiläum überreichte er dem ersten Vorsitzenden, Roland Koch, ein Geldgeschenk, das wohlbringend für den Verein verwendet werden solle.

Auf Bundesebene verlas der Bundesschießwart Walter Brosche, als Vertreter des Präsidenten des Kyffhäuserverbandes Heinz Ganz, die Grußworte des Verbandspräsidenten. In diesen überbrachte er dessen herzliche Grüße und lobte die KK Owschlag – Brekendorf für ihr äußerst aktives Vereinsleben, die vielfältige Vernetzung mit anderen Organisationen vor Ort und die besonders erfolgreiche Kommunikation mit den Jugendlichen. Ziel sei es, gemeinsam für eine friedliche Welt einzustehen. Zum Dank für 120 Jahre erfolgreiche Vereinstätigkeit übergab Walter Brosche das Fahnenband des Präsidenten.

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung feierte die KK mit ihren Gästen bei einer Tombola mit vielen Preisen, abwechslungsreicher Musik und Tanz das Jubiläum ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden. Der Stamm-DJ der KK, Nils, legte zum 12. Mal für die KK Owschlag-Brekendorf auf und sorgte für eine fröhliche Stimmung und eine stark frequentierte Tanzfläche.

Rüdiger Konrad

Von links nach rechts: 2. Jugendleiterin Bianca Berg, 1. Jugendleiterin Maria Kubat, 1. Schießwartin Lisa Köpke, Ehrenbürgermeister Ernst Steffen, Stv. Landesvorsitzender Schleswig-Holstein Karl-Heinz Schröder, 2. Vorsitzender Sönke Buggel, Kreiskönigin Hannelore Pätzold, 1. Vorsitzender Roland Koch, Kreiskönig Helmut Schröder, Landeskönigin Marie Luise Bruhn, Bundesschießwart Walter Brosche

Bundesschießwart Walter Brosche (li.) überreicht ein Fahnenband des Kyffhäuserbundes an den 1. Vorsitzenden Roland Koch
Bundesschießwart Walter Brosche (li.) überreicht ein Fahnenband des Kyffhäuserbundes an den 1. Vorsitzenden Roland Koch
Stv. LV-Vorsitzender Karl-Heinz Schröder (v. li.), 1. Vorsitzender Roland Koch und Bundesschießwart Walter Brosche nach den Grußworten
Stv. LV-Vorsitzender Karl-Heinz Schröder (v. li.), 1. Vorsitzender Roland Koch und Bundesschießwart Walter Brosche nach den Grußworten

KK Heiligenhafen

Kyffhäuser-Königsschießen 2017

Am Sonntag, den 24.09.2017 fand das Königsschießen der Kyffhäuser Kameradschaft Heiligenhafen statt. In diesem Jahr gab es wegen diverser Organisatorischer Gegebenheiten einige Neuerungen. Dieses Mal wurde die noch amtierende Königin Jessica Chappa–Kelm nicht zum Marsch abgeholt. Sie wartete schon auf alle auf dem Schießstand in Neukirchen, auf dem das Schießen statt fand, dieses ging um 15.00 Uhr los. Der Vogel der Kameradschaft bekam den Namen Bendix.

Selbstverständlich gab es auch in diesem Jahr einen Volksvogel, der auf den Namen des Vorjahrskönig, Thomas, getauft wurde.

Der Kameradschaftsvogel fiel um 18.30 Uhr und wurde von der ersten Vorsitzenden Gitta Berg erledigt. Vizekönig wurde Torsten Matzen. Der Volkskönig verlor gegen 17.50 Uhr, durch den Schuss von Jessica Chappa-Kelm, seinen Halt. In diesem Jahr wurde, der Gerechtigkeit genüge getan, in dem beschlossen wurde, dass es nicht nur eine Prinzessin, sondern auch einen Prinzen geben sollte. Prinzessin wurde Elke Kruse und der erste Kyffhäuser-Prinz wurde Günter Chappa. Für das leibliche Wohl wurde an diesem Tag natürlich auch bestens gesorgt.

Und wieder einmal war das Königsschießen in diesem Jahr ein voller Erfolg. 

 

Alexandra Holle

Prinz Günter Chappa, Prinzessin Elke Kruse, Vorjahrsprinzessin Gitta Griebel, Königin Gitta Berg mit Begleiter Walter Berg, Volkskönigin Jessica Chappa-Kelm mit Mann, hinten Vorjahrsvizekönig Jan Berg und neuer Vizekönig Torsten Matzen
Prinz Günter Chappa, Prinzessin Elke Kruse, Vorjahrsprinzessin Gitta Griebel, Königin Gitta Berg mit Begleiter Walter Berg, Volkskönigin Jessica Chappa-Kelm mit Mann, hinten Vorjahrsvizekönig Jan Berg und neuer Vizekönig Torsten Matzen

KK Heiligenhafen

Oktoberfest der Kyffhäuser Kameradschaft Heiligenhafen

Am Samstag, den 23. September 2017 fand das Oktoberfest der Kyffhäuser Kameradschaft Heiligenhafen, auf dem Holle Hof in Klaustorf, statt. Das ganze startete um 17.00 Uhr. Alle hatten sichtlich Vergnügen an dem „Bayrischen Spektakel“.

Es gab natürlich auch wieder leckere Bayrische Schmankerl, wie Oktoberfestbier; Haxe oder Weißwurst. Die erste Vorsitzende Gitta Berg zeigte sich sehr erfreut, dass viele Kameraden und Freunde des Vereins der Einladung gefolgt sind. Gefeiert wurde, bei guter Musik und toller Dekoration, bis in die späten Abendstunden.

 

Sicher eine Wiederholung wert.

Alexandra Holle


KK Friedrichskoog

Schießen um den Krabbenkutter 2017

Vom 11.09.17 – 14.09.17 lud die KK Friedrichskoog zum Schießen um den Krabbenkutter ein. 11 Kameradschaften aus dem Kreis Dithmarschen mit 27 Mannschaften und somit 80 Einzelschützen und /-innen folgten der Einladung.

Der letzte, vom ehemaligen Vorsitzendem Harry Danger gebaute Krabbenkutter, wird jedes Jahr als Wanderpokal ausgeschrieben.

Geschossen wurde auf vier verschiedene Scheiben. Durch den gleichen Anteil an Luftgewehr- und Glücksscheiben, benötigte man neben sportlichem Können auch etwas Glück um die begehrte Trophäe zu erringen. Am Ende setzte sich die Kameradschaft Sankt Michaelisdonn mit insgesamt 656 Ringen durch. Damit fand der Kutter für ein Jahr sein Zuhause im Vereinsheim der Sankt Michaelisdonner. Bester Einzelschütze wurde Achim Stellner von der KK Sankt Michaelisdonn. Beste Einzelschützin wurde Maren Schlömer-Witt vom SV Neufeld.

Bester Jugendlicher wurde Jonas Hintelmann von der KK Schafstedt. Beste Jugendliche Emma Sophie Böge von der gastgebenden KK Friedrichskoog.

Der sportliche Teil wurde nochmals gesondert ausgewertet, hier führten Alfred Hallex bei den Schützen und Waltraut Johannsen bei den Schützinnen das Feld an.

Den gelungenen Abschluss bildete die Pokalverleihung in Weddingstedt im Rahmen des Hermann-Glüsing-Pokals.

Maik Böge


KK Schafstedt

Familientag

Bei herrlichem Sommerwetter feierte die Kyffhäuserkameradschaft Schafstedt am 03.09.2017 den traditionellen, jährlichen Familientag. In diesem Jahr hatte Regina Kohlsaat die Organisation übernommen. Zunächst wurde auf dem vereinseigenen Schießstand in Schafstedt gemütlich Kaffee und von den Mitgliedern mitgebrachten Kuchen gereicht. Danach ging es in die Nachbargemeinde Eggstedt. Hier wurden wir von Lothar Mohr empfangen, der uns durch das Heimatmuseum führte.

Er musste viele Fragen zu den alten Gegenständen, die aus dem alltäglichen Leben von unseren Vorfahren genutzt wurden, beantworten. Die älteren Teilnehmer erkannten noch viele Geräte, insbesondere aus der Landwirtschaft, die sie noch von den Eltern und Großeltern kannten. Die jungen Teilnehmer konnten es sich kaum vorstellen, dass in der Vergangenheit mit solchen Geräten überhaupt gearbeitet wurde. Nach dem Museumsbesuch ging es wieder zurück zum Schießstand. Hier war Grillen angesagt, dabei wurden noch viele Fachgespräche vom Schießsport geführt.

Hans Hermann Neelsen


KK Emkendorf

Neue Königspaare in Emkendorf

Torge Süchting, Gerhard Buske, Birgit (Mutter von Katja), Thomas Eggert, Stefanie Willert
Torge Süchting, Gerhard Buske, Birgit (Mutter von Katja), Thomas Eggert, Stefanie Willert

 

Nach einem Jahr Regentschaft und einer Kutschfahrt durch die Gemeinde verabschiedete sich das scheidende Königspaar Isela Rieck und Jochen Runge am 25.08.2017 mit einem Umtrunk für die Kameradinnen und Kameraden der Kyffhäuser Kameradschaft Emkendorf. Um das neue Königspaar zu ermitteln, schossen alle Anwesenden auf eine Glücksscheibe, wo auch ungeübte Schützen die Möglichkeit hatten, Königswürden zu erlangen. Nach zwei Stunden der Spannung wurde das Geheimnis gelüftet und die neuen Majestäten benannt: Jugendkönig - Torge Süchting, bei den Erwachsenen Königin - Stefanie Willert, König - Thomas Eggert, Prinzessin - Katja Klüver (musste mit ihrer kleinen Tochter Anna frühzeitig das Fest verlassen, die Ehrung nahm Mutter Birgit entgegen), Prinz - Gerhard Buske. Nachdem auf das neue Königspaar angestoßen wurde, feierten die Mitglieder gemeinsam die neuen Majestäten.

Besondere Ehrung für den Schützen-Nachwuchs

Torge Süchting, Hans Klüver, Heinz Seligmann, Dennis Rautenberg
Torge Süchting, Hans Klüver, Heinz Seligmann, Dennis Rautenberg

 

Der 1. Vorsitzende Hans Klüver und der Schießwart Heinz Seligmann hatten noch Urkunden für erfolgreiche Jugend-Schützen mitgebracht. In der Schüler II-Gruppe Luftgewehr Auflage, wurden als Landessieger in der Mannschaft Torge Süchting, Dennis Rautenberg und Marvin Naujochs ausgezeichnet. Im Einzel 1. Landessieger Dennis Rautenberg, 2. Torge Süchting. Marvin Naujochs, der noch im Urlaub war, wird noch nachträglich ausgezeichnet.

Karl-Heinz Schröder


LV Schleswig-Holstein

Pokalverleihung zur Landesmeisterschaft im Schloß Hagen

Am 19.08.17 fanden sich rund 80 Kameradinnen und Kameraden aus ganz Schleswig-Holstein zur Pokalverleihung der Landesmeisterschaft 2017 im Kaminsaal von Schloß Hagen ein. Das vor einigen Jahren vollständig restaurierte Herrenhaus bot nicht nur einen würdigen Rahmen, sondern ist auch Heimat der Kameradschaft Probsteierhagen.

Nach der Begrüßung durch den Landesvorsitzenden Dieter Griebel und des Schießsportbeauftragten Peter Witthohn, konnten die neuen Landesschießwarte Reinhard Kelm und Gerd Schütt die rund 600 Auszeichnungen und Urkunden an die erfolgreichen Schützen verleihen.

Nach der Hälfte der Auszeichnungen versorgten die Kameradinnen und Kameraden aus Probsteierhagen die Gäste mit Kaffee, Kuchen und weiteren Getränken. Nach dieser Pause wurden die Landespokale verliehen: Der Prinz-Holstein-Pokal ging an Thomas Josko von der KK Schafstedt mit einem Teiler von 18,0. Den Hans-Bergforth-Pokal gewann Alexandra Holle von der KK Heiligenhafen mit einem Teilder von 10,0.

Beim Landeskönigsschießen wurde Heinz Seligmann aus der KK Emkendorf neuer König. An seine Seite schaffte es es Marie-Luise Bruhn aus der KK Owschlag-Brekendorf zur Königin. 1. Ritter wurde Thomas Dittmer (KK Mehlbek), 2. Ritter Jens Vogt (KK Emkendorf). 1. Hofdame wurde Silke Schümann (KK Emkendorf), 2. Hofdame Jessica Chappa-Kelm (KK Heiligenhafen).

Zum neuen Jugendkönig wurde Lennard Jank aus der KK Mehlbek gekührt, an seine Seite schaffte Lena-Marie Krog, ebenfalls aus der KK Mehlbek. 1. Knappe wurde Justin Nickels, 2. Knappe Sandro Lingrön (beide KK Jevenstedt). 1. Zofe wurde Christine Neelsen (KK Schafstedt), 2. Zofe Lara-Sophie Kripke (KK Beschendorf).

Nach fast vier Stunden waren dann auch die letzten Auszeichnungen verteilt und die Pokalverleihung wurde mit einem dreifachen “Gut Schuss” beendet.

Timo Heusler


KK Heiligenhafen:

Sommerfest der KK Heiligenhafen von Erfolg gekrönt

Am Samstag, den 05.08. und Sonntag, den 06.08.17 fand das Sommerfest der Kyffhäuser Kameradschaft Heiligenhafen, auf dem Campingplatz Seepark Sütel statt.

Bei bestem Wetter ging die Veranstaltung am Samstag gegen 13.00 Uhr los. Es wurde für jedermann etwas geboten, ob für klein oder groß. Auf der „Futtermeile“ konnte nach Herzenslust geschlemmt werden, von Kaffee und Kuchen über Fischbrötchen bis hin zu Fleisch und Wurst. Für die kleinen Gäste gab es Waffeln und leckeres Eis.

Selbstverständlich wurde auch für die Unterhaltung gesorgt, so gab es eine Lichtbogenschießanlage, bei der jeder der wollte zeigen konnte was er drauf hat, die Kameradschaft aus Probsteierhagen boten auch in diesem Jahr ihr begehrtes Bogenschießen an.

Für die vielen Kinder gab es eine Spielemeile, bei der sie viele tolle Preise gewinnen konnten. Das ganze Vergnügen ging in diesem Jahr über zwei Tage, an denen alle eine Menge Spaß hatten. Zur späteren Stunde wurde ein Biwak ausgerichtet, welches sich bis in die frühen Morgenstunden hinein zog.

Am Sonntag startete der Tag mit einem tollen, leckeren Frühstücksbuffet. Danach durfte wieder munter weiter gemacht werden, mit dem bunten Treiben auf dem Campingplatz. Die Resonanz auf die beiden Sommerfesttage war groß, es wurde sehr gut angenommen. Auch im nächsten Jahr wird es sicher wieder ein Fest dort geben.

Ein riesiges Dankeschön geht an all die, die dafür gesorgt haben, dass das Sommerfest ein riesen Erfolg geworden ist.

 

Alexandra Holle


KK Schafstedt:

Gelungener Ferienspaß bei den Kyffhäusern

Es waren fast 20 Kinder am 05. August zu den Kyffhäusern gekommen, um einen Nachmittag "Ferienspaß" auf und um den Schießstand zu verbringen. Zunächst wurden alle Teilnehmer von Regina Kohlsaat in einer Liste registriert.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Gerd Todt wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt.

Eine Gruppe ging zum Bogenschießen nach Klaus Nicolei von der Reservistenkameradschaft Hedwigenkoog mit seinen Helfern. Die Kinder hatten viel Freude an dieser Sportart und waren immer zufrieden, wenn das Ziel getroffen wurde.

Die zweite Gruppe fing mit dem Luftgewehrschießen an. Auch hier war die Begeisterung groß, insbesondere wenn die zehn getroffen wurde. Unter Aufsicht des Schießwartes Helmut Gutsche mit seinen Helfern wurde dieses Schießen durchgeführt.

Nach dieser Aktion wurde am Lagerfeuer auf dem Grillplatz Stockbrot gebacken, den Teig dafür wurde von Marion Hardwig ausgegeben. Zudem gab es für jeden Teilnehmer und Eltern frei Trinken und Grillwurst.

Die Verteilung von Urkunden durch Helmut Gutsche, Regina Kohlsaat und Marlies Reinfeldt fand ebenfalls am Lagerfeuer statt. Neben der Urkunde erhielten alle Teilnehmer eine Gedenkmünze vom Brückenbau der Autobahn A23 über den Nord-Ostsee-Kanal aus dem Jahr 1989.

Im kommenden Jahr wird die Kyffhäuserkameradschaft sich wieder am Ferienspaß in der Gemeinde beteiligen.

Hans Hermann Neelsen


KV Dithmarschen:

Kyffhäuserausflug an die Flensburger Förde

Einen geschichtlich interessanten Tag erlebten 51 Ausflügler am 16. Juli in der Region Flensburg-Glücksburg. So ging es nach einem gemeinsamen Frühstück zunächst auf Stadtrundfahrt durch Flensburg. Dort spielten nicht nur sehenswerte Orte eine Rolle. Es galt auch viel zu erfahren über die Stadtgeschichte und der Geschichte um die Region Schleswig-Dänemark. Der flüssige Sonnenschein in Form von Regen trübte allerdings die Aussicht auf die schöne am Fjord gelegene Stadt Flensburg. Nach dem Mittagessen im Restaurant Vertigo, ging es auf Schiffstour mit der M/S Viking vorbei an den beiden Ochseninseln. Geplant war eigentlich nur die einfache Fahrt nach Glücksburg, durch Baumaßnahmen am Anleger in Glücksburg ging es dann per Bus zum Schloss Glücksburg.

Dort ging es mit einer Führung geschichtlich weiter. Für viele besonders interessant waren die, wie in einem Wandschrank, verborgenen Toiletten, sowie die ersten Toilettenhäuschen, die ihr Abwasser direkt in den See abführten und somit der Überdüngung und dem Fischwachstum förderten. Die Waffenkammer durfte bei Kyffhäusermitgliedern natürlich auch nicht fehlen. Wichtig ist, dass Schloss nicht als Museum anzusehen sondern als Wohnstätte zu betrachten und so präsentiert sich das Schloss noch heute. Im 1.Stock ist noch der original Boden vorhanden, der dann auch von allen mit Filzpantoffeln gebohnert wurde.

Es war wieder ein gelungener Ausflug, der auch viele ansprach, die nicht mehr so stark an den Schießsportveranstaltungen teilnehmen. Kreisfrauenwartin Beate Drews und Kreisvorsitzender Peter Witthohn freuten sich, dass Katja Altrichter in Vertretung diesen Ausflug organisiert hat und hoffen, dass auch weiterhin Kreisveranstaltungen durchgeführt werden und von möglichst vielen Mitgliedern aus dem Kreisverband angenommen werden.

Katja Altrichter

Die Ausflugsgruppe vor dem Schloß Glücksburg
Die Ausflugsgruppe vor dem Schloß Glücksburg

KK Heiligenhafen:

Zweiter Kameradschaftsabend ein voller Erfolg

Am 15. Juli 2017 richtete die Kyffhäuser Kameradschaft Heiligenhafen ein Kameradschaftsabend aus. Dieses Mal ein leckeres Grillfest, auch wieder ganz zwanglos, bei Michi's Futterkiste in Großenbrode. Mit tollen, selbstgemachten Salaten und allem, was der große Schwenkgrill hergab, ging die Grillparty gegen 19.00 Uhr los und war auch ein Erfolg auf ganzer Linie. Auch diese Veranstaltung dürfte sicher wiederholungsbedürftig sein. Ein großer Dank ging an den Grillmeister Kuddel von der Kameradschaft Beschendorf.

Die ersten Vorsitzende Gitta Berg war sichtlich erfreut über die super gute Beteiligung. Sie wünschte allen einen tollen Abend und guten Appetit. Es kann sich sicher auf ein nächstes Mal gefreut werden.

 

Alexandra Holle


Landesverband Schleswig-Holstein:

Landeswandertag

Zum achten Mal, am 07. Juli 2017, wanderten die Mitglieder des Kyffhäuserbundes  LV Schleswig–Holstein wieder. Der Landesverband und die Kameradschaft Neukirchen hatten eingeladen. Bei bestem Wetter machten sich 55 Wanderer zwischen 8 und 80 Jahren auf und begaben sich zum Ziel.

Gewandert wurden 5, 10, und 20 km. Die Strecken führten rund um Neukirchen durch die Landschaft der Halbinsel Wagrien im nördlichen Kreis Ostholstein.

Die jüngsten Teilnehmer waren Pia Schröder, Viviane Freimann, Finn Luca Graupeter und Arvin Protzel, die ältesten Teilnehmer waren Greta und Horst Nörenberg.

Nach dem Wandern konnten sich die Teilnehmer durch Köstlichkeiten vom Grill und an einem reichhaltigen Kuchenbuffet stärken.

 

Der Landesverband bedankt sich bei der KK Neukirchen, die diesen Tag vorbereitet und durchgeführt haben.

Dieter Griebel



KK Probsteierhagen:

Sensation beim Himmelfahrt-Pokal in Kühren

Am Himmelfahrtstag zog es die Kameradinnen und Kameraden aus Probsteierhagen wie gewohnt zum Pokalschießen um den Himmelfahrtpokal nach Kühren. Noch nie konnte ein Probsteierhagener Schütze diesen Pokal gewinnen. Doch in diesem Jahr sollte alles anders werden. Nachdem die 22 Schützen jeweils fünf Schuss mit dem Luft- und mit dem Kleinkaliber-Gewehr geschossen hatten, stand die Überraschung fest: Platz 3 erreichte Siegfried Böttcher (Probsteierhagen) mit 89 von 100 Ringen. Den 2. Platz teilten sich Rebecca Loß (Probsteierhagen), Kay Dittmann und Beate Langbehn (beide Kühren) mit 90 Ringen. Und mit 94 Ringen holte sich Saskia Debus den Pokal und damit als erste Schützin aus Probsteierhagen – dies war bisher noch niemandem gelungen. Im Anschluss an die Siegerehrung saßen die Schützen noch zusammen und ließen das Pokalschießen mit Grillwurst und Getränken ausklingen.

Timo Heusler


KK St. Michaelisdonn:

Bockelmann-Pokal

Es war mal wieder soweit: im Mai wurde der Bockelmann-Pokal im Kleinkaliber ausgeschossen. Ausrichter die KK St. Michaelisdonn, bei der diesmal fünf Mannschaften antraten. Für das leibliche Wohl war natürlich auch wieder gesorgt: selbstgemachte Kuchen, Würstchen und Kartoffelsalat, sowie verschiedene Getränke konnte jeder hier bekommen. Die Ergebnisse der Kameradschaften lauteten wie folgt: 1. Platz KK Schafstedt, 2. Platz KK St. Michaelisdonn, 3. Platz KK Eddelak, 4. Platz KK Weddingstedt, und 5. Platz KK Wöhrden. Wir danken allen Kameradinnen und Kameraden für ihr Erscheinen und für die rege Beteiligung.

Petra Ackermann


Landesverband Schleswig-Holstein:

Landesverbandsversammlung LV Schleswig-Holstein

Die LVV der Landesverbände SH des KB und des VdS fand am 06. Mai 2017 in Weddingstedt, im „Gasthof Koll“ statt. Der LV-Vorsitzende, Kamerad Dieter Griebel eröffnete die LVV 2017 und begrüßte alle Kameradinnen, Kameraden und die Gäste und hieß sie herzlich willkommen.

Als besondere Gäste waren der Präsident des Kyffhäuserbundes Heinz Ganz, der Kreispräsident von Dithmarschen, Herrn Hans-Harald Böttger, der Bürgermeister der Gemeinde Weddingstedt, Herrn Dirk Haalck, sowie der Ehrenvorsitzende unserer Landesverbände Horst Nörenberg, die Kameraden Heinz Asmussen und Andreas Fleischer vom Kameradschaftsverein Nordschleswig anwesend.

Auch das Ehrenmitglied Friedrich Jochimsen, Kamerad Hans Bulicek, die stellv. Vorsitzenden des HiSoWe des VdS Hans-Werner Urbrock und Klaus Borger, die stellv. Vorsitzende der Kyffhäuserjugend LV S-H Rebecca Wurm sowie die Rechnungsprüfer und die Mitglieder des LV-Schiedsgerichts wurden begrüßt.

 

Beim Tagesordnungspunkt Ehrungen nahm LV-Vorsitzender Kam. Griebel folgende Ehrungen vor:

Die Silberne Verdienstnadel VdS erhielt der stellv. VdS LV-Vorsitzende Thomas Protzel, das KVK I. Klasse die LV-Frauen- und Sozialreferentin Petra Hopp.

Nach einer Laudatio des stellv. Landesvorsitzenden Kam. Peter Witthohn wurde LV-Schießwart Kam. Walter Brosche das Kyffhäuser-Verdienstkreuz am Bande aus den Händen des Präsidenten Heinz Ganz überreicht.

Walter Brosche bedankte sich für diese Auszeichnung und berichtet, dass ihm seine Arbeit als Landesschießwart in den letzten 30 Jahren sehr viel Spaß gemacht hat.

Anschließend hielt der Ehrenvorsitzende Kam. Horst Nörenberg eine Laudatio und der Präsident verlieh den Kyffhäuser-Verdienstorden in Silber an Kam. Dieter Griebel.

Simone Krützfeldt bekam einen Blumengruß mit einem herzlichen Dank für Ihr Engagement bei der Bewältigung der Aufgaben überreicht.

 

Nach den Berichten der Referenten und dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand bei eigener Enthaltung entlastet und die Haushaltsvoranschläge der Verbände für 2017 genehmigt.

 

Auch bei den Wahlen gab es einige Änderungen: Der bisherige LV-Vorsitzende Dieter Griebel wurde für 4 Jahre wiedergewählt. Zum stellv. Vorsitzenden VdS wird Thomas Protzel gewählt.

Zu KB-Beisitzern wurden Udo Kaulen und Andreas Nollenberg, zu VdS-Beisitzern Claus Borger und Hans-Werner Urbrock gewählt. Als LV-Schießwart wurden Reinhard Kelm und sein Stellvertreter Gerd Schütt bestätigt. Auch die LV-Frauen- und Sozialreferentin Petra Hopp und ihre Stellvertreterin Dietlinde Meckelnburg wurden von der Versammlung bestätigt. Für weitere vier Jahre bleibt Anja Rahlf die LV-Kegelwartin. Zur LV-Jugendreferentin wurde Bettina Möck, zum LV-Pressereferenten Timo Heusler gewählt.

 

 

Die Ausrichtung der LVAS 2018 wird die Kameradschaft Kellinghusen-Wrist im KV Steinburg übernehmen. Mit einem emotionalen Schlusswort über mehr Miteinander des Kameraden Peter Witthohn endete die Versammlung.

Timo Heusler